Annette Bernjus

Waldbaden Trainerin

Vita

Wie sich das Leben so fügt, wenn man die Arme vertrauensvoll öffnet und was kommt, freudig begrüßt … das durfte ich verstärkt in den letzten Jahren erspüren und erfahren.

Würde ich jetzt hier einfach einen Lebenslauf schreiben, so kämen da viele Berufe und Tätigkeiten zusammen, und manch einer würde sagen: „Die weiß wohl nicht, was sie will.“

Ja, ich war Bankkauffrau und das sehr gerne. Dann wurde ich Mutter und Tagesmutter, und das noch viel lieber. Und nachdem mir klar war, dass ich nicht mehr zurück in die Bank gehe, erfüllte ich mir einen Lebenstraum: ich wurde Taijiquan-Lehrerin. Da ich noch mehr vom Leben (und Sterben) wissen wollte, ließ ich mich zur Hospizhelferin und Demenzbetreuerin ausbilden. Ich arbeitete sehr zufrieden in allen meinen Berufen.

Und genau zu dieser Zeit, als ich es gar nicht erwartete oder rief, kam Waldbaden in mein Leben.

Waldbaden hat mich gefunden, und ich musste es nur herzlich willkommen heißen. Das Waldbaden, das ich vermittele, hat eine ganz besondere Leichtigkeit. Mit dieser Leichtigkeit erreiche ich die Menschen, nicht mit Zwängen und „Du-musst-das-jetzt-machen“ – Anleitungen. Meine Einladungen sind Inspirationen, die ich an die Menschen weitergebe, die mit mir in den Wald gehen. So können sie (wieder) zu sich finden, ihre Mitte spüren, ihre Bedürfnisse wahrnehmen und in die eigene Kraft kommen.

So heißt auch der Untertitel meines Buches „Waldbaden – mit der heilenden Kraft der Natur sich selbst neu entdecken“.

Und hier ganz aus dem Inneren heraus entsteht Achtsamkeit – sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur gegenüber. Denn nur in Verbindung mit meinen Mitmenschen und mit der Natur kann ich selbst ganz Mensch sein.

Und nun komme ich zurück zum Anfang:

Muss man immer wissen, was man will? Immer bei dem bleiben, was man erlernt hat? Oder sollte man nicht doch auch einfach mal das Leben machen lassen? Einmal die ausgetretenen Wege verlassen, auch wenn man nicht so genau weiß, wohin der kleine Pfad führt?

Mein Weg ist kein Weg, der immer geradeaus ging, jedoch ein Pfad, auf den ich immer neugierig war: was erwartet mich hinter der nächsten Biegung …

Seit 2017 bilde ich nun noch „Kursleiter/-innen für achtsames Waldbaden“ aus und 2019 entwickelte ich „Senlin-Taiji 森林太极“, bei dem ich Taiji und Waldbaden kombiniere.

Ich verbinde nun bei meiner Arbeit, die vielmehr Berufung ist, alles, was ich von ganzen Herzen liebe: die Bewegungskunst Taijiquan und Qigong mit meinem Waldbaden und meiner Demenz-, Hospiz- und Trauerbegleitung. Alles fügt sich zu einem Ganzen.

Und wenn etwas vorbeikommt, das mich noch interessiert, nun ja, dann werde ich die Arme weiterhin offenhalten. Mal schauen, was mir das Leben noch bietet …

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration mit diesem Kongress.

Und denke immer daran, was uns Astrid Lindgren mit auf den Weg gegeben hat:

„Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen.“

Annette Bernjus

Lehrerin für Taijiquan und Körperarbeit

Entspannungspädagogin

Meditationslehrerin

Trainerin für Achtsamkeit und Resilienz

Stress- und Burnout-Coach

Autorin

Ausbilderin für Waldbaden

Gründerin der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit

 

… und Waldliebhaberin

 

Annette Bernjus

Aus Liebe zu Mutter Erde Online-Kongress

Kostenlos am Online-Kongress teilnehmen

Gebe deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein um kostenlos am Onlinekongress "Aus Liebe zu Mutter Erde und all Ihren Lebewesen" teilzunehmen. Wenn du keine Mails mehr erhalten willst, kannst du dich jederzeit austragen.




Du hast dich erfolgreich angemeldet!

Dein exklusives Geschenk sichern und bei "Mutter Erde Post“ eintragen:

Herzlich Willkommen in unserer PotentialEntfaltungsGemeinschaft!

Um Dir Dein Geschenk, ein unveröffentlichtes Manuskript: „Ontogenese der Humanität - von Prof.Dr.Gerald Hüther“ zu sichern, gib einfach Deinen Vornamen & Deine E-Mail Adresse ein, damit wir Dir Dein exklusives Geschenk zusenden können.

Von Herzen Sabine & Ben




Du hast dich erfolgreich angemeldet!