Sabine Reischl

Business-Mental-Coach

Vita

Mein Name ist Sabine Reischl und freue mich riesig, an so einem tollen Event teilnehmen zu dürfen. Es erfüllt mich mit Stolz, viele Menschen mit meiner Natürlichkeit inspirieren zu dürfen.

Mein erstes Leben war dunkel und sehr düster. Depressionen, Mobbing und das Gefühl in der Welt nicht akzeptiert zu sein, machten mir das Leben schwer. Nur um akzeptiert zu werden, lernte ich, mir unzählige Masken zuzulegen um nicht mehr aufzufallen, einfach zu funktionieren und um meine Andersartigkeit zu verstecken. Dies ging sogar soweit, dass ich mich selbst nicht mehr kannte. Ich fühlte mich tot, habe resigniert und hatte keine Freude mehr am Leben.

Zum Glück konnte ich aber mein Leben nicht beenden, weil ich doch zu feige dafür war und irgendetwas in mir nach wie vor rebellierte. Irgendwo tief in mir, war fortwährend eine Art Kampfgeist vorhanden, der mich immer und immer wieder auf die Beine stellte, um weiterzumachen. Ich fühlte mich wie eine Suchende, die in dieser Welt so überhaupt nicht klar kam.

Von den Ärzten wurde ich nicht ernst genommen und nur als „Krank“ abgestempelt. Mir wurden unzählige Antidepressiva verschrieben. Anfangs versuchte ich noch mit den Ärzten zu diskutieren, dass ich die nicht brauche, ohne Erfolg. Letzen Endes holte ich mir die Tabletten, um sie in den Müll zu werfen.

Immer wieder bemerkte ich eine sehr leise Stimme in mir, die sagte: „Gib nicht auf, es gibt noch so viel mehr für dich!“

So begab ich mich auf die Suche, nach meinem eigenen Weg!

Dank meines unendlichen Wissensdursts, machte ich viele Ausbildungen und erweiterte stetig mein Wissen obendrein noch im Selbststudium.

Ich bildete mich weiter zur Psychologischen Beraterin, zum Sport-Mental-Coach und pferdegestützten Coach. Eignete mir auch Wissen zu den Themen Hochsensibilität, Neurowissenschaft, Quantenphysik, Psycho Kinesiologie u.a. an, bis es mir eines Tages wie Schuppen von den Augen fiel.

HEY, das Leben ist ja doch nicht so schlecht, wie ich immer angenommen habe. Es liegt im Grunde nur an mir selbst, was ich daraus mache!

Mit dieser Erkenntnis stand ich dann vorm Spiegel und musste leider feststellen, dass ich die Person im Spiegel überhaupt nicht kenne. Ich wusste mit 35 Jahren nicht, wer ich bin. Ich wusste überhaupt nichts. Eine völlig fremde Person sah mich aus dem Spiegel an.

Ich war ein Mauerblümchen, das sich lieber unscheinbar in einer Ecke versteckte. Eine kleine graue Maus, die wusste, wie sie nicht auffiel und gerne übersehen wurde. Schüchtern, introvertiert und ein Konstrukt aus Masken.

Je mehr ich aber lernte, achtsamer mit mir umzugehen und je besser ich meine Stärken, Talente und auch Schwächen kennenlernte, umso mehr begann ich mich selbst zu lieben. Anfangs war das natürlich ungewohnt und nicht selten passierte es, dass ich lieber in meiner Komfortzone blieb, weil das Neue und ungewisse mir einfach zu viel Angst bereitete. Es waren viele Aufs und Abs, bis ich überwiegend selbstbestimmt mein Leben gestalten konnte. 

Je mehr Selbstvertrauen ich bekam, umso mehr gefiel es mir, meine Komfortzone zu verlassen, um Neues auszuprobieren. Ich legte Maske um Maske ab und was soll ich sagen, das Leben wurde immer leichter, bunter und spannender. 

Es war kein leichter aber sehr lohnenswerter Weg. Zumindest im Nachhinein betrachtet.

Heute bin ich einfach ich. Ich bin absolut zufrieden mit mir und sehe das Leben mit seinen Herausforderungen als Abenteuer und ich darf meine kindliche Neugierde ausleben. 

Auch stehe ich heute zu meiner Hochsensibilität und bin sehr stolz, diese Gabe geschenkt bekommen zu haben. Auch wenn diese Gabe etwas einsam macht, weil man die Gleichgesinnten nicht in jeder Ecke findet, aber dennoch gibt es sie. Und jetzt ist die Zeit, dass wir uns vereinen, um Großes zu schaffen!!!

Ich liebe das Leben mit all den Facetten, die ich mit all meinen Sinnen erleben darf. Ich mag die guten wie die schlechten (ja, auch diese gibt es nach wie vor) Tage und nehme mich einfach wahr. 

Ich singe (meist falsch) und lache für mein Leben gern. Ich bin gern unter Menschen, genieße aber auch viel Zeit mit mir alleine oder mit meinem Pferd Roxy. Ich liebe es, Kind zu sein und suche immer wieder neue Abenteuer. Ich weine, wenn ich traurig bin und auch, wenn ich mich aufrichtig freue. Ich liebe es, so ein reges Gefühlsleben zu haben, auch wenn ich noch manchmal davon überrollt werde. Probleme gibt es bei mir nicht mehr, nur noch Herausforderungen. Ich setze mich auch gerne einmal in den Scherbenhaufen, bekomme einen Wutausbruch oder lebe in diesem Moment aufkommenden Gefühle aus und steh dann gestärkt wieder auf und mach weiter.

Meine Vision ist es, viele Frauen in ihre Kraft und Natürlichkeit zu bringen. Ich begleite durch Mentoring/Training Frauen, die ebenfalls aus dem Schatten treten und ihr wundervolles Licht strahlen lassen wollen. Höhen und Tiefen gehören dazu, aber mit Unterstützung sind die Tiefen nur halb so schwer!

In jedem von uns steckt so viel mehr, als wir derzeit erfassen können. Trau dich und lebe DEIN Leben in Natürlichkeit und Leichtigkeit. Authentisch und Echt ist das neue Sexy! Die Welt braucht mehr Leichtigkeit, Liebe und Lebensfreude und auch die Talente und Fähigkeiten eines jeden!

Stellen wir uns einmal vor, wie es wäre, wenn jede(r) die Natürlichkeit und Ehrlichkeit leben würde und dabei auch noch Spaß hätte. Wie würde die Welt dann aussehen?!

Sabine Reischl

Aus Liebe zu Mutter Erde Online-Kongress

Kostenlos am Online-Kongress teilnehmen

Gebe deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein um kostenlos am Onlinekongress "Aus Liebe zu Mutter Erde und all Ihren Lebewesen" teilzunehmen. Wenn du keine Mails mehr erhalten willst, kannst du dich jederzeit austragen.




Du hast dich erfolgreich angemeldet!

Online-Kongress Aus Liebe zu Mutter Erde

& All Ihren Lebenwesen Teil 2

vom 01.10 - 09.10.2020

Es geht weiter: WIR SIND NATUR ... BE THE CHANGE!




Du hast dich erfolgreich angemeldet!